Agenturprovision.

Die Vergütung einer Modelagentur.

Die Agenturprovision ist eine Kostenposition bei der Buchung eines Models über eine Agentur und wird dem Model und Auftraggeber berechnet. Eine Vermittlungsprovision ist ein branchenübergreifendes Vergütungsmodell für Unternehmen, die regelmäßig erfolgsabhängig entlohnt werden.

Bei Modelagenturen - als reiner Vermittler - stellt die Agenturprovision die alleinige Geschäftsgrundlage einer Modelagentur dar. Provisionen von mehr als 18 % sind in Deutschland rechtlich unzulässig. §2 Abs.2 der Vermittler-Vergütungsverordnung setzt eine entsprechende Höchstgrenze fest. Dennoch variieren die Provisionen der Modelagenturen in der Regel zwischen 20% und 30%. Begründet werden die erhöhten Provisionssätze mit einem erhöhtem Verwaltungsaufwand und den Kosten der Erstellung von Präsentationsmitteln für die Model-Sedcard.

Im europäischen Ausland sind diese Provisionen bzw. Abzüge oftmals weitaus höher; dies ist nicht zuletzt, weil Models im Ausland nicht als Selbstständige veranlagt werden, sondern sozialversicherungspflichtig angestellt werden müssen!