Casting.

Die Besetzung für einen Model Job.

Ein „Casting“ ist die Bezeichnung für die erste Vorstellung eines Models oder eines Schauspielers bei einem Auftraggeber und kann auch als Prozess der Rollenauswahl verstanden werden. Das Casting wir zeitgemäß in zwei Varianten unterteilt. Das e-Casting und das Live-Casting.

Live-Casting

Dabei handelt es sich nicht um die Bewerbung in Form von Bild, Ton und Schrift, sondern um die physische Vorstellung von Kandidaten beim Auftraggeber oder bei der Castingagentur. Das Live-Casting orientiert sich an dem zu besetzendem Modeljob. Bei Schauspielern kann das Casting auch schauspielerische Passagen und Sprechrollen enthalten. Das Live-Casting wird in der Rege über Castingvideos festgehalten und dokumentiert. Die Vorauswahl und Castingvideos werden anschließend an die jeweiligen Regisseure und Produzenten weitergeleitet. Über die endgültige Besetzung wird danach nochmal entschieden. Besonders bei Werbeproduktionen und Modenschauen ist das Casting ein wichtiger Erfolgsfaktor, da bereits kleine Unstimmigkeiten im Erscheinungsbild den Produktionserfolg gefährden können. Obwohl das Casting online genaugenommen von einer Castingagentur durchgeführt wird, wird in der Branche bereits die Bewerbung eines Models bei einer Modelagentur als Casting verstanden.

e-Casting

Dabei handelt es sich nicht um die die physische Vorstellung von Kandidaten beim Auftraggeber oder bei der Castingagentur, sondern um die die Bewerbung auf einen Modeljob mittels aktuellen Bilder- und Videomaterial.

Das die Modelagentur oder Castingagentur bekommt im Vorfeld klare Vorgaben zu den gewünschten Bild- und Videomaterial und gibt diese an die Modes und Schauspieler weiter. Das Material wird dann ähnlich wie bei dem Live-Casting an die Regisseure und Produzenten weitergeleitet.

Organisatorischer Ablauf des Castings

coming soon