Bewerbung.

Wie man sich bei einer Modelagentur bewirbt.

Unter Bewerbung versteht man die Bewerbung eines Models bei einer Modelagentur.

Ungleich der gängigen Meinung, dass eine erfolgreiche Bewerbung als einer Modelagentur ein Höchstmaß an standardisierten Vorgaben bedarf, ist es viel mehr ausschlaggebend bei welcher Agentur sich ein potentielles Model bewirbt!

Besonders außerhalb des klassischen Fashionmodel Bereichs gibt es keine wirklichen Vorgaben für eine Modelbewerbung. So gibt es zum Beispiel keine bestimmte Altersbegrenzung für Models. Auch Maßangaben spielen eine untergeordnete Rolle, wenn es um Modelle für Werbeproduktionen geht. Hier spricht man allerdings auch von People und weniger von Models.

Die gefragte Ästhetik liegt viel mehr bei den Proportionen des Models. Dabei spielen auch Faktoren, wie gesunde Haut und sicheres Auftreten eine große Rolle. Das Modeling ist ein Beruf wie jeder andere und fordert ebenso Professionalität und Zuverlässigkeit. Die Persönlichkeit des Models ist ein entscheidender Faktor um erfolgreich in dieser Branche zu arbeiten.

Für die Erstbewerbung benötigen Modelagenturen i.d.R. zwei aussagekräftige Bilder, sowie persönliche Angaben. Dabei müssen die Fotos nicht professionell sein. Bei der Aufnahme in die Kartei erstellt die Agentur eine Sedcard mit professionellen Fotografien. In der Regel werden die Kosten vorerst von der Agentur übernommen und über eingehende Honorare verrechnet. Bei den Bildern handelt es sich um ein Portrait, sowie einer Ganzkörperaufnahme.

Bei dem Bewerbungsanschreiben benötigen die Modelagenturen einige Angaben:

  • Geburtsdatum
  • Maße (Brustumfang - Taille - Hüfte)
  • Kontaktdaten (Name, Anschrift, Mobilnummer, Email)
  • Körpergröße
  • Haarfarbe/Augenfarbe
  • Körbchengröße (bei weiblichen Bewerbern)
  • Schuhgröße
  • Konfektion

Die Fotos mit einem entsprechenden Anschreiben schicken die Models an die Agentur ihrer Wahl. Mittlerweile werden Onlinebewerbungen bevorzugt. Bei Minderjährigen Bewerbern ist die Mitnahme der Eltern notwendig.